Von der erfolgREICHEN Managerin zum BusinessMedium

Wie alles begann


Ich bin an einem idyllischen Ort mit Sicht über den BodenSee aufgewachsen. Als Kind habe ich oft mehr wahrgenommen als andere. Ich wusste, dass etwas passiert, bevor es passierte. Ich sah Menschen auf der Strasse und sah, dass sie nicht mehr lange leben. Und in der Nacht bekam ich BeSuch von «Menschen», die mit mir geredet haben. Damals nahm ich sie als Menschen war. Mir war gar nicht bewusst, dass sie aus einer anderen Dimension kamen. Sie waren da und hielten mich vom Schlafen ab. Nicht die schönste aller Erfahrungen als Kind. Vor allem auch deshalb, weil ich mit niemanden darüber reden konnte. Denn schnell wurde mir klar, ich bin nicht «normal».

Um ein bisschen Normalität zu erfahren, begann ich, nur noch mit Licht zu schlafen, denn dann sah ich meine nächtlichen, unerwünschten BeSucher nicht. Je älter ich wurde, desto mehr habe ich mich nach Normalität gesehnt. Und so fing ich an, zwischen den Welten «hin- und herzuhüpfen». Ich liess die WahrNehmungen zu, doch ich erzählte nur noch wenigen Menschen davon. Doch auch das funktionierte nicht. So habe ich mich irgendwann entschieden, nur noch den einen Weg zu gehen, den Weg über den VerStand und nur über den VerStand.

Und ich entschied mich, alles auf die Karte Karriere zu setzen. Weil mich Business interessierte. Und obwohl Schulbänke auf mich überhaupt keinen Reiz ausübten, hab ich dreimal studiert:

  • BetriebsWirtSchaft
  • Marketing
  • UnternehmensKommunikation

Ich war sehr zielorientiert, bereit, Leistung zu erbringen, um vorwärtszukommen. So bin ich zuerst in einem amerikanischen, einem englischen und dann in einem holländischen Konzern gelandet.

Ich erinnere mich gerne an «die alten Zeiten» zurück, in der ich Director Marketing and Communication einen sehr aufregenden Job mit viel VerAntwortung hatte. Ich habe die Zeit genossen, keine Frage. Auch, dass ich immer mal wieder an internationalen Meetings teilnehmen konnte. Gerne erinnere ich mich auch ein firmeninternes WeiterBildungsProgramm, an dem ich teilnehmen durfte und so die MöglichKeit hatte, VorLesungen in Barcelona und AmsterDam zu besuchen. Ich konnte mir eine wunderschöne Wohnung am ZüriSee leisten und fuhr ein schnittiges SportCabriolet.

Ja, ich war auch stolz darauf, «Karriere» gemacht zu haben.

Natürlich gab es auch die andere Seite: Mein Leben war ausschliesslich auf den Job ausgerichtet. Da ich regelmässig die verschiedenen NiederLassungen besucht habe, war ich oft schon ganz früh morgens auf dem Weg und kam abends müde nach Hause. Selten hatte ich ein WochenEnde frei, UrLaub gab es selten und oft nur als verlängerte WochenEnden.

Damals hat mich das wenig gestört. Heute betrachte ich diesen LebensAbschnitt wesentlich kritischer. Denn den Preis, den ich dafür bezahlt habe, war hoch, zu hoch. Denn 2008 habe ich mein «Leben an die Wand gefahren». Von einem Tag auf den andern ging nichts mehr. Klassischer Burnout. Ein krasser EinSchnitt in mein Leben. Eben noch 50’000 km jährlich (in der kleinen Schweiz) zurückgelegt, um NiederLassungen zu besuchen, an internationalen Meetings an den schönsten Orten auf der Welt teilgenommen. Und dann von jetzt auf gleich, absolut unfähig, Auto zu fahren oder Einkaufen zu gehen.

Es dauerte ein Jahr, bis ich mich und mein Leben «neu sortiert» hatte. Während dieser Zeit begann ich mich, intensiv mit mir, mit meinen FähigKeiten, Facetten und Gaben auseinander zu setzen. Ich war neugierig und auch offen und habe mich für einen SchnupperKurs Medialtät eingeschrieben. Ich habe auch eine Lesung in meiner AkashaChronik gebucht, mich mit der Wirkung von Steinen auseinandergesetzt. Es war eine Zeit, in dem sich für mich neue SichtWeisen eröffneten. Dass ich mit Medialität auseinandergesetzt habe, war KEIN ZuFall.

Denn diese Gabe ist mir in die Wiege gelegt worden. Mein UrGrossMutter gilt noch heute, mehr als 50 Jahre nach ihrem Tod noch als bedeutenste Heilerin des Kanton Appenzell Ausserrhoden. Die PaglianoTante, wie sie genannt wurde, war bis weit über die Genzen hinaus bekannt für ihre FähigKeiten als Heilerin, Astrologin und Seherin. So gesehen führte mich mein Weg zurück “nach Hause.

Angekommen in der SelbstStändigKeit

Ich konnte mir nie vorstellen, selbstständig zu sein. Denn ich liebte das internationale UmFeld und die MöglichKeiten, die mir geboten wurden. Nach meinem Timeout wollte ich zurück in die ArbeitsWelt, allerdings wollte ich selber bestimmen können, wann, wie und wie viel ich arbeite.

So habe ich mich 2010 als MarketingBeraterin selbstständig gemacht. Dank guter Kontakte füllte sich mein AuftragsBuch schnell. Die Arbeit war abwechslungsreich, ich konnte mich nicht beklagen. Und ich habe begonnen, meine Gabe (versteckt) auch im Business anzuwenden: Ja, ich fing an, Informationen der Geistigen Welt auch in meine Arbeit einfliessen zu lassen. 

So lernte ich täglich, meiner VerBindung nach oben immer mehr zu vertrauen. Und der Dialog wurde immer intensiver.

Mein Business entwickelte sich sehr gut, so kam 2013 mein Bruder als wertvolle UnterStützung ins Team.

Und doch merkte ich nach 6 Jahren, dass mich die Arbeit immer weniger erfüllte. Ich hatte viele Träume, die ich verwirklichen wollte. Der Grösste: Im Süden zu leben und zu arbeiten. Seit 2015 besitze ich eine Wohnung am Lago di Lugano und liebe das Klima, v.a. auch die Energie dort.

Dieser Traum liess sich jedoch schlecht mit meiner Arbeit vereinbaren, denn als MarketingBeraterin und Dozentin war mein Business ortsgebunden. Doch der Traum war so gross, dass ich mir die Frage stellte….

Was wäre wenn….

Das Universum hat gut zugehört und mir den Weg ins OnlineBusiness gezeigt. Und so habe ich mich entschieden, mein Angebot neu auszurichten. Aus klassischen MarktetingDienstleistungen wurde eine OnlineBeratung: Als «MarketingHexe» bot ich intuitives Marketing an. In den nächsten rund neun Monaten habe ich viel gelernt über KundenGewinnung, OnlineBeratung und vieles mehr.

Die bunte Auswahl an MöglichKeiten gefiel mir. So erstellte ich Freebies und kreierte SalesFunnels. Und ich lancierte meinen Podcast. Langsam füllte sich meine KundenListe.

Und doch…. Nach 9 Monaten merkte ich, dass mich meine TätigKeit nicht wirklich erfüllte. Meine Zeit als MarketingExpertin schien abgelaufen.

Natürlich habe ich die Geistige Welt um Rat gefragt. Die Antwort: BusinessMedium. BusinessMedium? Klingt zwar interessant, aber ich möchte (viel) Geld verdienen….

Interessiert es dich, wie du deine VerBindung zur Geistigen Welt entdecken und entwickeln kannst?

In dieser PodCastEpisode verrate dich dir Tipps dazu.

Ich biete immer wieder WorkShops und Kurse zu unterschiedlichen Themen an. So zum Beispiel wie wir die Kraft des Mondes nutzen können, um unser Business weiter zu entfalten und zu entwickeln. Oder wie du deine VerBindung nach oben (Medialität) für dein Business nutzen kannst.

Denn das sind MöglichKeit, wie wir mehr LeichtigKeit in unserem Business verspüren.

Interessieren dich diese Themen? Dann trag dich ein, du erhältst so automatisch Infos zu meinem Angebot und erfährst auch, was grad aktuell ist im BusinessUniversum.

Wähle deine Währung
EUR Euro